1942 - 1968: 50 2988 (Deutsche Reichsbahn und Deutsche Bundesbahn)
1968 - 1976: 052 988-3 (Deutsche Bundesbahn, Computernummer)
1976 - 1984: 50 2988 (Eurovapor, Sektion Balsthal)
1984 - 1997: 50 2988 (Eurovapor, Sektion Wutachtal)
1997 - 2010: 50 2988 (Verein Wutachtalbahn e.V.)
2010 - 2013: 90 80 0050 988-9 D-WTBB (Verein Wutachtalbahn e.V.)
2013 - 2015: 90 80 0050 988-9 D-DBFZI (Verein Wutachtalbahn e.V.)
seit 2015: 90 80 0050 988-9 D-NESA (Verein Dampflokfreunde Schwarzwald-Baar e.V.)

Ablieferung: 8.September 1942
Endabnahme: 13.September 1942
Bw Sagan (Niederschlesien): 14.9.1942-4.12.1942
Bw Osten: 5.12.1942-28.5.1943
Bw Nienburg/Weser: 29.5.1943–9.6.1948
Bw Hameln: 10.6.1948-31.3.1949
Bw Hildesheim: 1.4.1949-13.4.1951
Bw Mainz-Bischofsheim: 22.5.1951-30.11.1954
Bw Bingerbrück: 1.12.1954-19.4.1955
Bw Landau/Pfalz: 20.4.1955-26.10.1961
Bw Oberlahnstein: 27.10.1961-27.5.1962
Bw Lichtenfels/Franken: 28.5.1962-7.10.1966
Bw Bamberg: 8.10.1966-15.1.1967
Bw Schweinfurt: 16.1.1967-6.9.1968
Bw Nürnberg Rbf: 7.9.1968-2.6.1973
Bw Schweinfurt: 3.6.1973-14.8.1973
Bw Crailsheim: 15.8.1973-1.6.1976
z-Stellung: 1.Juni 1976
Ausmusterung: 11.Juni 1976

Nummer

Fabriknummer Hersteller Baujahr Eingebaut in 50 2988 am und in Kessel zuvor auf Lok
1 9575 Lofag Wien 1942 am 13.09.1942 im Herstellerwerk Keine
2 21 Cockerill (Belgien) 1943 am 22.04.1948 im Werk Tubize (Belgien) Unbekannt
3 3127 Krupp 1943 am 21.05.1951 im Werk Schwerte 50 3052
4 16351 Krauss-Maffei 1942 am 24.03.1960 im Werk Eßlingen 50 2915

Fabrikschild des Kessels am 20. April 1986 (T. Horn)

 

Seite zur 50 2988 auf der Homepage von Albert Gieseler

Seite zur 50 2988 auf der Homepage von Bernhard Bick

Seite zur 50 2988 auf der Homepage "Eisenbahnwelten" von Uwe Schnell

50 2988 auf der Internetseite "Dampfloks in Österreich - Dampfloks aus Österreich" von Dieter Zoubek

Modellbahnseite zur 50 2988 auf der Homepage "Modellbahnfrokler"